Bei traumhaften Baseballwetter startete die Finalserie der Bundesliga Baseball in Traiskirchen. Dabei waren die Grasshoppers sehr fokussiert und konnten getragen von einer extrem starken Pitching Performance von Tobi Kiefer einen gelungenen Start hinlegen. Währen Kiefer von Beginn weg kaum nennenswertes für die Wiener Gäste zuließ scorten die Hoppers von Beginn an.

Philipp Eckel war vom ersten At Bat heiß und legte mit seinem Leadoff-Hit im ersten Inning auch gleich den Grundstein für den ersten Run. Es ging weiter so in dieser Tour, bis Heorhii Hvrytishvili die Führung mit einem 2-Run-Homerun im dritten Innig auf ein komfortables 4:0 ausbauen konnte.

Während Kiefer weiter die Kontrolle behielt scorten die Grasshoppers weiter fast nach Belieben. Zwei weitere Homeruns von Philipp Brenner und Michael Diesner brachten die Hausherren auf 9:0 voran. Die Gäste aus Wien mußten kämpfen das Spiel nicht vorzeitig nach Mercy-Rule zu verlieren. Dagegen hatten die Grasshoppers einiges einzuwenden. Im siebten Inning brachten sie zunächst die nötigen Läufer auf Base bevor es wiederum Philipp Eckel mit einem weiten Schlag war, der das Spiel beendete.

Grasshoppers 10. Metrostars 0.
 

Philipp Eckel beginnt das Spiel mit einem satten Double und bringt damit die Hoppers auf die Erfolgsspur. Photo by Eugen Werner.

GAME HIGHLIGHTS